Der A2® Kurzschaft auf dem Weg zum Standard

Die „Freunde des Kurzschaftes“ trafen sich in Essen für ein „Meet the experts“. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Frank Horst, Sendenhorst, und PD Dr. Stefan Budde, Bielefeld, ging es neben dem Austausch der A2® Studien- und Referenzzentren und einem Präparatekurs um die Datenlage und das umfangreiche Einsatzgebiet des vielseitigen Schaftsystems. Dabei kristallisierte sich heraus: Mehr und mehr wird der Kurzschaft als Standardschaft gehandelt. Hier finden Sie die Zusammenfassung des Meetings und die Vortragsvideos.

 

Link: Lesen Sie hier den kompletten Bericht

Der „Allrounder“ unter den Kurzschäften

Die Sortimentsbreite und -tiefe des A2 Schaftes führt zu umfangreichen Einsatzmöglichkeiten – so wie es von einem Standardschaft erwartet wird. Dr. Harald Dinges, Kusel, wies auf die Vielfalt an individuellen Anatomien – wie z.B. coxa vara, valga und norma – hin, die vom Anwender adressiert werden müssen. Das A2 Sortiment bietet mit dem „two body“ Designkonzept deshalb zwei Schafttypen an …

Weiterlesen …

Kurzschaft bei alten und adipösen Menschen – geht das?

Wie einsatzfähig ist der Kurzschaft bei Hochbetagten und bei Menschen mit Adipositas? Diese beiden bisherigen Kontraindikationen untersuchte Thorsten Hillmann, Köln. Das Eduardus-Krankenhaus Köln wertete retrospektiv die hüftendoprotethische Versorgung von n= 607 über 80-jährigen Patienten zwischen 2012-2019 aus. Davon wurden n=191 mit einem Zweymüller-Schaft und n=414 mit einem Kurzschaft (u.a. A2 Schaft) versorgt.  …

Weiterlesen …

Anatomie erhalten und rekonstruieren

Knochensparend, muskelschonend, minimalinvasiv: Diese Grundüberlegungen hatten ursprünglich zur Entstehung der Kurzschaft-Gattung geführt. Budde verwies auf die „mit Sicherheit bessere anatomische Rekonstruktion“ des femoralen Offset, die er u.a. durch eine Röntgen-CT-Studie in der eigenen Klinik belegen konnte …

Weiterlesen …

 

Jede Kurzschaftversorgung beginnt mit einer guten Planung

Während die Einbringung des Kurzschaftes als einfacher beim Normalschaft gilt, gilt die präoperative Planung als zentraler Baustein und als anspruchsvoller. Dinges wies darauf hin, dass neben Schaftgröße, CCD-Winkel, Offset, Markraumgeometrie auch die Resektionslinie in Relation zur fossa piriformis / trochanter minor möglichst digital geplant werden sollte … 

Weiterlesen …

Branding

Das Gesicht Ihres Unternehmens

Ob Print oder Internet, Grundlage jeder Visuellen Kommunikation ist das Corporate Design. Im Rahmen einer konsistenten und wahrnehmbaren Kommunikation ist jedes „In-Erscheinung-Treten“ Ihres Unternehmens von der Geschäftskarte bis zum Online-Auftritt oder Messestand als Einheit zu betrachten. Dies gilt umso mehr, wenn das Budget begrenzt ist. Und das ist es eigentlich immer…

Wir sorgen für einen konsistenten Auftritt in allen Medien.

Marketing / SEO

Beste Voraussetzungen für Google & Co

Mit einigen gezielten Maßnahmen kann Ihre Internetseite so verändert werden, dass sie von potentiellen Kunden besser gefunden wird.

Hierbei gilt Gewusst wie statt Viel hilft viel.

Wichtig ist eine Content-Strategie, die auf Ihre Unternehmens-spezifischen Keywords abgestimmt ist. Darüber hinaus bieten wir, falls gewünscht, auch Online Marketing mit Google Ads an. Wir halten Ihr Budget im Blick.